Römischer Soldat | Römischer Legionär | Marschlager | Marschgepäck

Ein ganz normaler Tag eines Legionärs auf dem Marsch…

Ein ganz normaler Tag eines Legionärs auf dem Marsch…
Quelle: © feenstaub - fotolia.com

Stell dir einmal vor …


Du schläfst tief und fest und kurz nach dem Sonnenaufgang wirst du durch ein Hornsignal geweckt.
Du isst noch schnell zum Frühstück die Reste vom Abend davor.
Du packst zügig deine eigene Ausrüstung und anschließend die deiner Zeltgemeinschaft.
Vor dem Abmarsch ebnest du das am Abend zuvor mühevoll errichtete Marschlager mit Umwehrung wieder ein.  

Du marschierst nun wieder in einer kilometerlangen Kolonne.
Du trägst deine volle ca. 40-45 kg schwere Ausrüstung, Verpflegung, Waffen, Rüstung und Gepäck.
Es werden nicht viele Pausen gemacht, denn die Legion will schnell am Ziel ankommen.
Am späten Nachmittag, nach ca. 30 Kilometern, kommt ihr am neuen Lagerplatz an.

Du befindest dich im Feindesland!


Du legst dein Marschgepäck ab, in Reichweite von dir stellst du dein Schild und Pilum ab. Jetzt beginnst du mit der Hälfte deiner Zeltgemeinschaft, mit dem Ausheben eines Grabens rings um den geplanten Bereich des Marschlagers. Den Erdaushub schichtest du nach innen zu einem Wall auf. Die andere Hälfte deiner Zeltgemeinschaft sichert diese Schanzarbeiten gegen plötzliche Überfälle ab.
Und es gilt die Vorschrift – deine Schanzarbeiten hast du in voller Rüstung zu erledigen!  
Du bist zwar müde, doch du hältst dich dran, denn der Zenturio lauert schon mit seinem Schlagstock…der Vitis.


(Quelle: © ARD - YouTube.com)


Du bist, je nach Bodenbeschaffenheit und der Tagesform deiner Legion, nach 2 Stunden endlich so weit, daß nur noch die auf Mulis mitgeführten Schanzpfähle in den Wall einzurammen und mit Seilen untereinander zu verbinden sind. Du baust danach gemeinsam mit deinen Kameraden aus der Zeltgemeinschaft euer Lederzelt auf und richtet euch für die Nacht ein. Um den Aufbau der Zelte für deiner Vorgesetzten, wie zum Beispiel deinem Zenturio, müsst ihr euch diesmal nicht kümmern – es hat andere erwischt.